Für eine belebte Bergwelt

In unseren derzeitigen Inseraten zeigen wir, dass wir die Menschen in den Bergen verstehen. Auch wenn das, was sie sagen, manchmal nach Kauderwelsch tönt. Wenn auch Sie Mühe hatten, alles zu verstehen: Hier kommen die Auflösungen.

Seraina Wicky, Gwüest/UR

Für Leute von hier oder auch für fremde Gäste einen Fisch, Wild oder auch ein Heidelbeer-Dessert zuzubereiten und zu kochen, ist eine unglaublich tolle Sache.

Nadja Santschi, Alp Site in Zweisimmen/BE

Ob im Februar oder Juli; wir schauen gerne zum Tal raus und tischen nur lokale Produkte auf; da kann man nur erahnen, wie gut es uns geht.


Fabrizio Bacciarini, Brione im Verzascatal/TI

Ich bin jeden Tag mit Leidenschaft, Savoir-faire und mit Verstand bei der Arbeit. Stets bemüht, etwas Neues zu schaffen. Für das Tal, mit dem Tal.



Mathias Koch, Gonten/AI

Wie die verschiedenen Sorten Ziegenkäse entstehen, verraten wir nicht. Nur so viel: aus Gutem entsteht Gutes.


Medea Lindauer, Muotathal/SZ

Jeder Husky hat seinen eigenen Kopf/Charakter und trotzdem ziehen sie alle an einem Strick. Das tun wir auch, damit es unseren Gästen gefällt.

Sandra und Sébastien Maillard, Semsales/FR

Unser Wunsch war es, auf unserem Bauernhof etwas Aussergewöhnliches zu machen. Dank der Rothirsche haben wir unseren Traum verwirklicht.

Pascal Rachet, Le Brassus/VD

Es ist die grosse Tanne aus dem Risoud-Wald, die unserem Vacherin seinen verlockenden und kräftigen Geschmack verleiht.

Unsere Bergwelt – gelebte Heimat

Dass wir in unseren Schweizer Bergen so viel Leben und Vielfalt antreffen, ist nicht selbstverständlich. Dafür braucht es Menschen, die unsere Heimat jeden Tag aufs Neue erlebbar machen und lebendig halten. Diesen Menschen helfen wir.