Der Schnitzer aus Selkingen

Mit seinem Schnitzmesser und viel Geduld verwandelt Fritz Imhof Holz in alle möglichen Kunstwerke.

Das Garagentor öffnet sich automatisch – und man steht unvermittelt in einer Welt aus Holz. Auf einem Gestell an der Wand sitzen Eulen und Falken einträchtig neben Hasen, Engeln, Kühen, Sternen und Kerzen. Alle diese Figuren sind geschnitzt worden von Fritz Imhof. Der pensionierte Zimmermann verkauft sie an verschiedenen Märkten. Ein Standardsortiment hat er nicht. Er schnitzt einfach, worauf er Lust hat. «Ich schaue das Stück Holz an und schaue, was daraus entstehen könnte», sagt er. So entstehen auch aus Abfallstücken immer wieder erstaunliche Kunstwerke.

Text und Bild: Max Hugelshofer

Erschienen im settembre 2021

Das Schnitzen ist nicht die einzige Leidenschaft von Fritz Imhof. Er ist auch begeisterter Strahler und war massgeblich daran beteiligt, die alte Mühle Selkingen wieder auf Vordermann zu bringen. Hier wird der lokal angebaute Roggen gemahlen.